Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Quintessenz Team-Journal
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz Team Journal 49 (2019), Nr. 10     1. Nov. 2019
Quintessenz Team Journal 49 (2019), Nr. 10  (01.11.2019)

Seite 519-521


Zahngesundheit ist wichtig, gutes Hören aber auch
Dettling-Papargyris, Juliane
"Nicht sehen trennt von den Dingen, nicht hören trennt von den Menschen" (Immanuel Kant, dt. Philosoph, 1724-1804).
Früher hat sie dieses Zitat nicht wirklich verstanden. Doch nun sitzt sie abends in ihrer Wohnung, alleine. Ihre Ohren sind längst nicht mehr so gut, Unterhaltungen mit Patienten und Kollegen in der Zahnarztpraxis wirken anstrengend und belastend. Gesprächen kann sie nur mehr schwer folgen. Den Kontakt mit Patienten oder tiefergehende Gespräche mit Kollegen meidet sie nach Möglichkeit - zu groß die Scham, etwas nicht zu verstehen. Also zieht sie sich zunehmend zurück. Und ist einsam ...
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export