Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Team-Journal
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz Team Journal 48 (2018), Nr. 11     23. Nov. 2018
Quintessenz Team Journal 48 (2018), Nr. 11  (23.11.2018)

Seite 615-620


Untersuchung und Kariesprävention bei Säugling und Kleinkind
Schmoeckel, Julian / Santamaría, Ruth M. / Splieth, Christian H.
Durch die Einführung rechtsverbindlicher Verweise vom Kinderarzt zum Zahnarzt für Kinder vom 6. bis zum 64. Lebensmonat im gelben Kinderuntersuchungsheft zur Vermeidung Frühkindlicher Karies (Early Childhood Caries - ECC) werden zukünftig wohl mehr Kleinkinder in der Zahnarztpraxis vorstellig. In welchem Ausmaß Eltern mit ihren Kleinkindern bereits wie gewünscht ab dem 1. Milchzahn erscheinen, bleibt abzuwarten. Das zahnärztliche Personal sollte jedoch darauf vorbereitet sein. Daher sind wesentliche Aspekte zur Durchführung der frühen zahnärztlichen Untersuchungen bei Säugling und Kleinkind in diesem Beitrag dargestellt. Sehr detaillierte Informationen sind im eigens dafür entwickelten ECC-Ratgeber u. a. online verfügbar unter: https://www.bzaek.de/fileadmin/PDFs/b16/ecc-ratgeber.pdf1
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export