Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Team-Journal
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz Team Journal 48 (2018), Nr. 10     1. Nov. 2018
Quintessenz Team Journal 48 (2018), Nr. 10  (01.11.2018)

Seite 541-543


Erfolgreiche Umsetzung eines parodontologischen Praxiskonzeptes: die Funktion des/der DH
Sachs, Martin / Sachs, Aydan
Durch die letzte Mundgesundheitsstudie DMS V ist wieder einmal bestätigt worden, was lange bekannt ist: Wir haben eine große Aufgabe mit der Therapie der Parodontitis zu bewältigen. Diesem Versorgungsauftrag gerecht zu werden, bleibt eine Herausforderung der besonderen Art, da bei der Menge an Bedarf der Initial- und vor allem der notwendigen Erhaltungstherapie wir zahnärztlich an personelle Grenzen stoßen. Die wachsende Zahl an gut ausgebildeten Dentalhygienikerinnen ist vor diesem Hintergrund sicher eine Perspektive mit Zukunft und Profiteuren auf allen Seiten: Der Zahnarzt bekommt Entlastung durch delegierbare Leistungen, die Dentalhygienikerin kann sich in der Praxis etablieren und nicht zuletzt erfährt der Patient eine Behandlung mit der notwendigen Sorgfalt und Hingabe.
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export