Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Team-Journal
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz Team Journal 47 (2017), Nr. 3     20. Mär. 2017
Quintessenz Team Journal 47 (2017), Nr. 3  (20.03.2017)

Seite 153-155


Die Früherkennungsuntersuchung - Ein Beitrag zur Verhinderung früher Karies
Czerny, Carsten
Bei dem Streifzug durch die Präventionsleistungen in vertragszahnärztlicher Hinsicht haben wir die IP-Leistungen ausführlich beleuchtet. Damit wurde auch die Altersgruppe ab 6 Jahre abgearbeitet, was zur Frage führt, was für die unter 6-Jährigen eigentlich an Präventionsleistungen vertraglich vereinbart wurde. Gerade für diese Altersgruppe ist die ECC, die "early-childhood-caries", ein ernstzunehmender Feind im Kindesmund. Und leider zeigen Untersuchungen, dass die ECC zunehmend Verbreitung findet. Richtig verstanden hat die zahnmedizinische Wissenschaft das Phänomen bisher aber nicht. Klar ist, dass es sich aufgrund der weitreichenden Folgen der kariösen Zerstörung im frühen Milchgebiss um eine chronische Erkrankung handelt.
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export